Bau einer Carrera-Renn - u.Transpo Bahnanlage

Die Idee

 

Was tun wenn der Winter kommt und die Schiffsmodelle in den Keller "Werft" kommen?

Wir bauen uns eine Carrera u. Transpo-Anlage mit allem was so geht. Nach vielen Jahren Pause wurden auch bei mir, durch meinen Sohn wieder einige Kinderträume war. Deshalb wurde für den neuen Rennstreckenbereich vier Steilkurven, eine Brücke und drei Überholspuhren verbaut. Nur so können auch die bis zu sechs Fahrzeuge gleichzeitig auf den neuen Bauabschnitt das Rennen optimal fahren. 

 

Die Bilder zeigen die "Transpo-Bahn aus dem Jahr 2010-2011" noch vor dem Umbau und der Erweiterung. Manche Fahrzeuge sind auch von anderen Herstellern zu sehen und wurden auf das Carrera UNI-System umgebaut.  Alle Transpo-Fahrzeuge stammen aus den Jahren 1970 bis 1974 und es wurde teilweise auch die Art.Nr. von Carrera - Transpo angegeben

Die Technik


Die Carrera Transpo und 132 UNIVERSAL "UNI"-Bahn wurden damals mit einem Dreileiter System (von 1966 -1985) hergestellt. Diese Technik machte das Unternehmen Carrera schnell sehr bekannt, dass seit Jahren einen "Cult Status" besitzt. Auch die aktuelle Digital Technik mit dem bis zu sechs Fahrzeuge gleichzeitig fahren können, durfte auf dieser Anlage nicht fehlen. Somit hatten wir einfach mit zwei Systemen die Anlage gebaut und ein weiterer Wunsch, eine kompakte Anlage zu befahren wurde war. Mein Sohn und Bauhelfer, hat natürlich auch viel Spaß bei diesem Projekt und dreht schon viele Test-Runden.

Mehr Info. zu der Carrera Geschichte gibt es auch unter http://de.wikipedia.org/wiki/Carrera

Das neue Bauvorhaben


Die Transpo-Anlage aus dem Jahr 2010 mit 205 cm X 120 cm (siehe Bilder oben) war der Anfang. Seit Oktober 2012 wurde auch dieser alte Bahnbereich auf 320 X 185 cm (2.Bilderreihe unten)  erweitert. Somit entstand der Platzbedarf für eine dritte Cult-Bahn, die MÄRKLIN SPUR 1 (M 1:32) mit Dampf-und Diesel-Lok die auch noch auf die Anlage kam. Es wurde bei dem Transpo-Bahnumbau gleich eine Digital-Technik und Schienensteuerung gefertigt, um auf Wunsch die LKW-Digitalumbauten dazu zu schalten. Um die 15 m² Kellerfläche auch voll zu nutzen, wurde die Anlage in einer U-Form gebaut. Der linke Bereich ist mit 350 X 200 cm für die Rennstrecke

(1. Bilderreihe unten) entstanden, mit der aktuellen Carrera Digital-Technik.

Die Bahnmitte mit  85 X 118 cm geht in den rechten Transpo-Bereich mit einer steuerbaren Kran und Verladestation (von Stabo-1969) über.

Nach der "Sommerpause 2013" geht es weiter. Die Landschaftsgestaltung wurde hier, wie auch bei der Transpo-Anlage mit Holz und Montage-Bauschaum der sich gut bearbeiten lässt und Materialien vom Eisenbahner Modellbau gestaltet.  In Kürze folgen noch weitere Bilder vom "Bauherrn"  bis bald D. Pawellek

Hier finden Sie uns

M S C - Würzburg
Modell-Sport-Club 

Würzburg e.V.

Heiner-Dikreiter-Weg 5
97074 Würzburg

am Graf-Luckner Weiher

Tel. 0931 6669931

Kontakt

E-Mail an MSC Würzburg e.V

HIER >  zum Kontaktformular

Schiffsmodell - Fahrwetter ?

WetterOnline
Das Wetter für
Würzburg
mehr auf wetteronline.de

Danke für den Besuch

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Oktober 2012 - 2016 MSC Würzburg e.V.